Selous Game Reserve – Tansania

Mit einer Fläche von 55.000 km² ist das Wildreservat Selous so groß wie die Schweiz. Es ist das das größte und kontrollierteste Wildschutzgebiet Afrikas und geprägt durch seine weiten Landschaften mit den trockenen Miombo-Wäldern und dem Rufiji River. Seinen Namen erhielt das Wildreservat nach dem Naturforscher und Jäger Captain Frederick G. Selous, welcher dort im ersten Weltkrieg umkam. Weite Teile des Reservats sind mit Miombe-Wäldern bedeckt, während der Rest mit einem offenen Grasland überzogen ist.

Tansania_Safari_SelousIm Selous Game Reserve leben zahlreiche Säugetierarten. Beeindruckend sind die hohen Populationen der Elefanten, Giraffen und Büffel. Bei Pirschfahrten rund um den Tagalala See kann man regelmäßig die vom Aussterben bedrohten Afrikanischen Wildhunde sehen, die in dem Wildschutzreservat ein Rückzuggebiet gefunden haben.

Der Rufiji River, welcher in den Tagalala See mündet, bietet einen optimalen Lebensraum für zahlreiche Flusspferde, Krokodile sowie Wasservögel verschiedenster Art. Zudem kann man im Selous Game Reserve alle großen afrikanischen Raubtierarten antreffen.

Unsere beliebtesten Unterkünfte im Selous Game Reserve:

Mail_African_Dream_Tours