Gombe Nationalpark – Tansania

Im Westen Tansanias, am Ufer des Tanganjikasees liegt der kleinste Nationalpark des Landes. Der Gombe Nationalpark ist von einem tropischen Wald überzogen und bietet somit einen atemberaubenden Lebensraum für hunderte von Schimpansen. Aufgrund des hohen Bestands an Menschenaffen, wird dieser Park auch „Schimpansenland“ genannt.

Tansania_Safari_GombeBerühmt ist der Park durch die von Jane Goodall durchgeführte Verhaltensstudie über Affen geworden. Selbst heute noch ist der letzte lebende Vertreter der usprünglichen Gemeinschaft anzutreffen, der Matriarch Fifi.

Auch andere Primaten sind im Gombe Nationalpark zu beobachten. Hoch oben in den Bäumen sieht man Rotschwarzmeerkatzen und rote Colobus Affen durch die Bäume klettern. Im Gegensatz zu den Rotschwarzmeerkatzen und den Colobus Affen halten sich die Anubispaviane am Seeufer auf und zeigen keinerlei Berührungsängste.

Außerdem kann man Fischadler, rote Tropfenastril und 200 weitere Vogelarten beobachten.

Nachts hat man die Gelegenheit am Gombe Nationalpark etwas sehr Faszinierendes zu bewundern, denn die Laternen hunderter kleiner Holzboote auf dem Tanganjikasee lassen den Horizont im hellen Glanz erleuchten.

BACKMail_African_Dream_Tours