Viktoria Fälle – Livingstone – Sambia

Schon von weitem hört man das Donnern des Sambesi Flusses, welcher sich 100 m tief in die 50 m breite Schlucht stürzt. Inmitten des Vierländerecks Namibia, Sambia, Simbabwe und Botswana befindet sich das wahrhaftig größte afrikanische Naturwunder, die Viktoria Fälle. Einst waren die Wasserfälle bei den Einheimischen bekannt als die „Mosi-ow-tunya“ – „Rauch, der donnert“. Jedoch taufte der Afrikaforscher Dr. David Livingstone die Fälle auf den Namen „Victoria“ nach der britischen Königin Victoria.

Sambia_Safari_Viktoria_FälleDie Stadt Livingstone, benannt nach dem Entdecker der Victoria Wasserfälle, ist die Hauptstadt der Südprovinz der Republik Sambia. Das beliebte Reiseziel ist einerseits bekannt für die 1905 gebaute Eisenbahnbrücke, die über den Sambesi in das neu gegründete Livingstone führt, und natürlich für das afrikanische Naturwunder, die Viktoria Fälle.

In der Altstadt kann man noch heute die alten Kolonialbauten aus der Gründerzeit besichtigen und auch die Originalgebäude stehen noch an ihrem alten Fleck. Bei einer Stadtbesichtigung sollte man auf jeden Fall das Livingstone Museum besuchen, welches über die umfangreichste Sammlung David Livingstones verfügt.

Etwas außerhalb der Stadt befindet sich der Mosi Oa Tunya Nationalpark, welcher direkt an den Viktoria Fällen liegt.

Unsere beliebtesten Unterkünfte an den Viktoria Fällen:

Mail_African_Dream_Tours