Aberdare Nationalpark – Kenia

Eines der schönsten Schutzgebiete Kenias ist der Aberdare Nationalpark, welcher inmitten einer grandiosen Hochgebirgslandschaft, den Aberdare Bergen, liegt. Der Name stammt von dem Entdecker des Gebiets, Lord Aberdare, dem ehemaligen Präsidenten der Royal Geographical Society.

Kenia_Safari_AberdareIm Norden wird der Park von dem Berggipfel Ol Doinyo Satima (3995m) und im Süden von dem Kinangop (3900m) begrenzt. Das insgesamt 767 km² große Gebiet ist von einer Moorlandschaft mit Felsinseln, Waldstücken und Bächen überzogen. Highlight sind die atemberaubenden Wasserfälle, die Guara Falls, welche sind entlang der Bergkette 300 m tief in den gleichnamigen Fluss stürzen.

In den einzelnen Bächen sind Bach- und Regenbogenforellen zu beobachten und die dichten, feuchten Wälder sind Heimat von Elefanten, Büffeln, verschiedenen Antilopenarten, Riesenwildscheinen, Affen und einigen Vogelarten.

Bekannt ist der Park auch für seine faszinierenden mutierten Tierarten, den schwarzen Leoparden und die schwarze Servalkatze.

Über dies hinaus sind schwarze Nashörner, Leoparden, Paviane, schwarz-weiße Colobus Affen, Elenantilopen und Löwen in dem Aberdare Nationalpark beheimatet.

BACKMail_African_Dream_Tours