Safari in Ostafrika und südlichen Afrika trotz Ebola Ausbruch in Westafrika

Safari in Ostafrika (Tansania, Kenia, Ruanda, Uganda) und südlichen Afrika (Botswana, Sambia, Malawi, Simbabwe) trotz Ebola Ausbruch in Westafrika wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Safari Experten

In den Tagen, in denen wir keine guten Nachrichten aus Westafrika haben, zweifelt manch einer an einer Reiseplanung nach Afrika oder ob man gar die gebuchte Reise antreten sollte. 

Ich selber habe für den 02.10.14 einen Flug nach Dar es Salaam, Tansania gebucht und schaue natürlich auch auf das Geschehen, wobei wir uns gar nicht im Klaren sind, dass eine Reise nach Ostafrika oder gar ins südliche Afrika uns kaum näher an den Ausbruch heranbringt (Sierra Leone – Frankfurt Luftlinie ca. 7.000 km/Sierra Leona – Dar es Salaam Luftlinie ca. 8.500 km), aber nach Afrika und darin ist unsere Angst/Unbehagen gelagert. Wir sind dann schon auf dem afrikanischen Kontinent, aber faktisch nicht näher am Virus dran. 

Erste Länder wie Botswana verweigern Reisenden, die Ebola Gebiete innerhalb der letzten 30 Tage besucht haben, die Einreise. Alle afrikanischen Gesundheitsministerien sind in Alarmbereitschaft und haben sich alle mit dem Thema auseinander gesetzt. Kenia hat eine Kommission ins Leben gerufen, die sich nur mit der Einreise von Menschen aus dem westlichen Afrika beschäftigt. Am Flughafen stehen Quarantänemöglichkeiten zur Verfügung und Einreisende müssen 21 Tage Report über Ihren Gesundheitszustand abgeben. Die Airlines arbeiten mit den Ministerien zusammen und es ist auch zu bedenken, dass Ebola nicht durch die Luft, sondern durch Körperflüssigkeiten übertragen wird. 

Im Grundsatz glaube ich persönlich, dass die Reise nach Tansania zum Beispiel nicht unsicherer ist als zu Hause zu bleiben und wir hoffen alle miteinander, dass eine Eindämmung möglich ist und wir nicht einem globalen Problem gegenüberstehen. 

Ich für meinen Teil bin zuversichtlich und freue mich auf meine Safari im Oktober. 

Dazu gibt es einen interessanten Artikel aus der Süddeutschen Zeitung, der eine Chance zur Eindämmung birgt. 

http://www.sueddeutsche.de/gesundheit/epidemie-in-afrika-grippemedikament-soll-gegen-ebola-wirken-1.2104010

Safari in Ostafrika (Tansania, Kenia, Ruanda, Uganda) und südlichen Afrika (Botswana, Sambia, Malawi, Simbabwe) trotz Ebola Ausbruch in Westafrika wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Safari Experten

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s