Geführte Safari in Simbabwe, Viktoria Fälle & Botswana Flugsafari, Chobe, Okavango Delta & Mosambik Strandaufenthalt, Bazaruto Archipel

Geführte Safari in Simbabwe, Viktoria Fälle & Botswana Flugsafari, Chobe, Okavango Delta & Mosambik Strandaufenthalt, Bazaruto Archipel wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Safari Experten für Botswana & Mosambik.

Im Folgenden finden Sie eine Safari in Botswana kombiniert Strandaufenthalt in Mosambik. Gerne erstelle ich Ihnen Ihr individuelles Reiseangebot. nicole@african-dream-tours.de

Preis pro Person im Doppelzimmer ab US$ 3.890,00 abhängig von der Jahreszeit 

exklusive aller internationalen Flüge

TAG 1 &2:  ILALA LODGE, Victoria Falls

Bei der Ankunft am Victoria Falls Airport werden die Gäste in Empfang genommen und zur Ilala Lodge gefahren, wo sie 2 Nächte bleiben werden.

Die Ilala Lodge befindet sich nur zehn Gehminuten von den Viktoriafällen entfernt, und ganz in der Nähe des Stadtzentrums von Victoria Falls. Wilde Tiere werden öfters dabei erwischt, wie sie über den Hotelrasen spazieren, da der Nationalpark direkt an das Anwesen angrenzt.

Die Ilala Lodge verfügt über 32 klimatisierte Zimmer – 24 Zweibettzimmer, 8 Doppelzimmer und 2 Suiten, alle mit Blick über den Victoria Falls Nationalpark. Die Zimmer sind mit en-suite Badezimmer und separater Dusche, Deckenventilator und Satellitenfernsehen ausgestattet. Früh morgens werden Tee/Kaffee und Früchte auf dem Zimmer serviert. Die Räume sind sehr großzüig angelegt und mit Mobiliar aus alten Teakholz-Eisenbahnbohlen versehen. Patiotüren führen entweder auf einen Rasen, oder einen Balkon mit Blick auf die Viktoriafälle hinaus. Das à la Carte Restaurant der Ilala Lodge serviert nicht nur Frühstück, Mittag- und Abendessen, sondern auch Cocktails und diverses aus dem Weinkeller. Ein schönes Dinner unter dem afrikanischen Sternenhimmel vor dem Hintergrund der gewaltigen Wasserfälle hat einen ganz eigenen Zauber und wird den Gästen unvergesslich bleiben.

Zu den Aktivitäten, die angeboten werden, zählen River Boarding, Jet-Bootfahrten (oberhalb und unterhalb der Viktoriafälle), ein Löwenwalk, Golfspielen, Buschwanderungen, Wildbeobachtungsfahrten, Tages- und Übernachtungsausflüge in den Chobe Nationalpark in Botswana und den Hwange Nationalpark, Ausflüge zu den Fällen, Dorfbesuche, Helikopterflüge über die Viktoriafälle, Angelausflüge, Abendessen im Busch und Kanusafaris. Die Gäste können optional auch abenteuerliche Aktivitäten wie Rafting, Bungee Jumping oder Safaris am Rücken eines Elefanten buchen. Diese Aktivitäten sollten unbedingt im voraus gebucht werden.

Gebietsbeschreibung – VICTORIA FALLS

Der Ort Victoria Falls liegt am südlichen Ufer des Zambezi Flusses am östlichen Ende der Viktoriafälle. “Vic Falls“ ist ein reizendes Touristenstädtchen, welches sich wunderbar zu Fuß erkunden lässt und eine große Auswahl an Aktivitäten bietet. Von White Water Rafting und Bungee Jumping über das beeindruckende Erlebnis einer Elefantensafari, bis hin zur Sonnenuntergangsfahrt auf dem Zambezi wird hier für Jeden etwas geboten.

Die Viktoria Fälle gehören zu den Sieben Weltwundern und sind die größten, einheitlich herabstürzenden Wasserfälle der Erde – ein faszinierendes Naturspektakel. Auf einer Breite von fast 2 km stürzt der Zambezi donnernd in eine 100 m tiefe Schlucht und erzeugt dabei Nebel, der mehrere Kilometer weit sichtbar ist und so der Gegend ihren Namen gegeben hat, denn „Mosi Oa Tunya“ bedeutet „Donnernder Rauch“.

Die Viktoriafälle sind zu Fuß vom Stadtzentrum aus zu erreichen und führen das ganze Jahr über Wasser. Den höchsten Wasserstand erreichen die Fälle zwischen Februar und Mai. Während dieser Zeit kann der Sprühnebel eine Höhe von bis zu 400 m erreichen. Dies ist ein wahrlich spektakulärer Anblick allerdings verschwindet der Grund der Fälle im dichten Nebel. Im August beginnen die Wassermengen langsam zurück zu gehen, so dass der Fluss im Oktober seinen niedrigsten Stand erreicht und der felsige Grund teilweise trocken und sichtbar wird. Während dieser Zeit empfiehlt es sich, die Viktoriafälle von Simbabwe oder Livingstone Island aus zu besuchen.

TAG 3 & 4:  ELEPHANT VALLEY LODGE, Chobe Forest Reserve

Nach dem Frühstück werden die Gäste über die Straße und per Boot zur Elephant Valley Lodge gebracht, in welcher sie 2 Nächte verbringen werden.

Die Elephant Valley Lodge liegt etwas versteckt im Lesoma Tal im Chobe Forst, der sich zwischen Botswana und Simbabwe befindet und nur wenige Kilometer von Kasane entfernt ist. Die Lodge befindet sich inmitten von Kameldornbäumen und blickt auf ein großes Wasserloch hinaus, das regelmässig Elefantenherden anlockt und damit Wildbeobachtung rund um die Uhr ermöglicht.

Die Elephant Valley Lodge besteht aus 20 Safarizelten im traditionellen Meru-Stil mit gemütlicher Einrichtung und en-suite Badezimmer. Der Hauptbereich der Lodge beheimatet den Speisebereich, eine Bar, eine wunderschöne Terrasse und hat überdies einen Swimmingpool und viel Grünfläche zur Entspannung für seine Gäste.

Die Lodge bietet je zwei Aktivitäten pro Tag an: Wildbeobachtungsfahrten im Chobe Nationalpark oder im Chobe Forst oder Bootsfahrten am Chobe Fluss. Die Anzahl der Elefanten in der Chobe Region ist absolut umwerfend und Elefanten am Wasserloch zu beobachten schafft oft unvergessliche Augenblicke – und dafür brauchen die Gäste noch nicht einmal die Lodge verlassen.

Neben Elefanten werden in dieser Gegend auch große Büffelherden und Löwenrudel gesichtet. Natürlich können neben den großen Tieren auch viele kleinere wilde Tiere und vor allem viele unterschiedliche Vogelarten beobachtet werden.

Gebietsbeschreibung – CHOBE

Da der gewaltige Fluss das ganze Jahr über Wasser führt, ist die Zahl der Wildtiere entlang seinen Ufern enorm hoch. Der Chobe National Park ist von Kasane und den Nachbarstädten Victoria Falls und Livingstone sehr leicht zu erreichen, daher ist die Gegend entlang des Chobe Flusses touristisch relativ gut erschlossen. Im Gegensatz zum abgeschiedenen Okavango Delta findet man hier größere Hotels und Lodges.

Der Anblick der zahlreichen Wildtierherden welche sich am Fluss einfinden um zu trinken und ausgelassen herumzutollen ist besonders während der Trockenzeit (Mai – Okt) beeindruckend, wenn der Fluss die einzige Wasserquelle bietet. Chobe ist für seine Elefanten und seine Vielzahl an Prädatoren berühmt. Darüber hinaus hat man gute Chancen große Büffelherden und sogar die seltenen Pferde- und Rappenantilopen zu beobachten. Während der Regenzeit sind die Wildtiere seltener entlang des Flusses anzutreffen, da sie sich aufgrund des hohen Wasserangebotes im gesamten Nationalpark verteilen. Die Vegetation entlang des Flusses welche in der Trockenzeit durch die großen Herden in Mittleidenschaft gezogen wird kann sich dadurch erholen. Der Sommerregen lässt die Blumen erblühen, besticht durch eine beeindruckende Vielfalt an Vögeln und leitet den Beginn der Geburtsmonate November und Dezember ein, während der eine Vielzahl der Jungtiere das Licht der Welt erblicken. Allein die spektakulären Sonnenuntergänge am Chobe Fluss sind Grund genug die Gegend zu besuchen.

Chobe Game Lodge ist die einzige Lodge innerhalb der Grenzen des Nationalparks. Die restlichen Lodges, Hotels und Gasthäuser der Gegend befinden sich neben dem Park in dem Städtchen Kasane am Ufer des Chobe Flusses. Wer ein rustikaleres Ambiente vorzieht, sollte einige der Lodges im Chobe Forest Reserve außerhalb Kasanes wie beispielsweise die Muchenje Safari Lodge oder die Elephant Valley Lodge besuchen.

TAG 5 & 6:  MAPULA LODGE, Okavango Delta

Nach dem Frühstück werden die Gäste mit einem Kleinflugzeug zur Mapula Lodge gebracht, in welcher sie 2 Nächte verbringen werden.

Die Mapula Lodge liegt in einer privaten Konzession in den Auen des nordwestlichen Okavango Deltas, welche 12.000 ha erstklassige Wildtierbeobachtungsmöglichkeiten bieten. Die Lodge ist in wunderschöner Lage am Rande eines saisonalen Überflutungsgebietes und hat Blick auf eine permanente Lagune mit Flusspferden.

Die Mapula Lodge umfasst zehn Chalets, die im klassischen afrikanischen Stil dekoriert sind und ein wenig Komfort und Luxus mit afrikanischem Charme bieten. Jedes Chalet ist auf einer erhöhten Plattform gebaut und passt sich in seine Umgebung ein. Die Chalets haben jeweils ein eigenes Badezimmer und Moskitonetze über den Betten. Der Hauptbereich der Lodge umfasst einen geräumigen und reetgedeckten Aufenthaltsbereich mit einem offenen Balkon, einem Wohnbereich, einer kleinen Bibliothek und einem Souvenirshop. Es gibt außerdem einen Swimmingpool und eine Freiluftbar.

Die angebotenen Aktivitäten umfassen Pirschfahrten bei Tag und Nacht, Mokoroausflüge und von erfahrenen Guides geführte Safaris zu Fuß. Die Pirschfahrten am frühen Morgen und späten Nachmittag werden in offenen Safarifahrzeugen durchgeführt. Durch die Lage im Delta kann die Mapula Lodge neben Großwilderfahrungen auch einzigartige Mokoroaktivitäten im Delta anbieten. Diese werden in den saisonalen Überflutungsgebieten je nach Wasserstand über fast das gesamte Jahr hinweg durchgeführt.

Gebietsbeschreibung – OKAVANGO DELTA

Das Okavango Delta ist eines der größten Binnendeltas der Welt und liegt im größten, mit Sand gefüllten Gebiet der Welt – dem Kalaharibecken.  Diese Oase inmitten der Wüstenlandschaft ist ein reiches, zugleich aber anfälliges Ökosystem, das die Lebensgrundlage für eine unglaublich vielfältige Tierwelt darstellt. Eine Fülle an Tierarten hat sich diesen gegensätzlichen Lebenskonditionen angepasst, die einerseits durch die raue Kalahariwüste, andererseits durch die jährliche Ankunft des Delta-Flutwassers aus Angola bestimmt werden. Die Feuchtgebiete des Okavango umgeben das Moremi Wildreservat und die umliegenden Regionen, die sich in so genannte Privatkonzessionen unterteilen. Diese Konzessionen sind so genannte Wildlife Management Gebiete, die sorgfältig verwaltet werden um die Entwicklung der wachsenden Gemeinden und des Naturschutzes auszubalancieren, während die Bürger  durch einen nachhaltigen Tourismus gefördert werden. Viele der exklusiven Lodges Botswanas liegen innerhalb dieser Konzessionen des Delta, bieten ein exklusives und abgelegenes Safarierlebnis und verhindern zugleich Massentourismus und eine Ausbeutung der Gebiete.

Die Flutpegel schwanken das Ganze Jahr dramatisch. Der Wasserstand ist im zentralen Okavango Delta während den trockenen Wintermonaten am höchsten und während der späteren Sommermonate am tiefsten, was im Gegensatz zu den saisonalen Regenfällen steht. Die Landschaft, mögliche Aktivitäten und Tierbeobachtungen unterscheiden sich beträchtlich je nach Saison und Wasserstand und nach Aufenthaltsort im Delta.  Einige Gebiete bestehen aus großen Abschnitten trockenen Landes, so dass der Fokus mehr auf Landaktivitäten (Pirschfahrten) und somit auf der Großtierbeobachtung liegt. Lodges, die auf Inseln weit im Inneren des Deltas liegen, konzentrieren sich vermehrt auf Wasseraktivitäten wie Mokoro-Exkursionen (traditioneller Einbaum), Safaris zu Fuß, Bootsausflüge, Fischen und Vogelbeobachtungen. Die Unterkünfte an den äußersten Grenzen des Deltas – auch saisonales Delta genannt – bieten unterschiedliche Aktivitäten je nach Jahreszeit: vermehrt Wasseraktivitäten während Zeiten hoher Flut und mehr Landaktivtäten bei niedrigen Wasserständen.

Die Wildtiere konzentrieren sich während der immer heißer werdenden Sommermonate (April bis Oktober) an den permanenten Wasserstellen. Die Reiherkolonien werden wieder aktiv, sobald die Zugvögel zwischen September-November nach Botswana zurückkehren; generell ist die Vogelbeobachtung in den Sommermonaten hervorragend. Die Regenzeit (November – April) schmückt die üppige Landschaft mit Wildblumen, sorgt für dramatische Gewitter und atemberaubende Sonnenuntergänge. Außerdem ziehen die vielen Jungtiere welche in dieser Zeit geboren werden zahlreiche Raubtiere an.

TAG 7: AFRICAN ROCK HOTEL – Kempton Park, Johannesburg

Nach der Morgenaktivität (wenn die Zeit es zulässt) werden die Gäste nach Maun geflogen. Von dort geht es mit dem Verbindungsflug weiter nach Johannesburg, wo sie von einem Fahrer erwartet werden, der sie für eine Nacht ins African Rock Hotel bringt.

Dieses Boutiquehotel ist 11 km vom Johannesburg International Airport – O.R. Tambo entfernt, in dem ruhigen Vorort  Kempton Park, weg von der Ein- und Ausflugschneise der Flugzeuge, gelegen.

Das African Rock Hotel umfasst 9 Zimmer, die insgesamt 18 Gäste aufnehmen können. Ein sehr schön angelegter tropischer Garten, ein Swimmingpool und eine große Veranda sorgen auch außerhalb der Zimmer für einen entspannten Aufenthalt. Die Innenausstattung kombiniert afrikanische, westliche und orientalische Designtrends und bietet eine angenehme, einladende und entspannte Atmosphäre. Die Küche des Blue Hippo Restaurants im African Rock Hotel kombiniert westliche Küche mit afrikanischen Einflüssen und umgekehrt.

Das Hotel hat einen schnellen und einfachen Zugang zum Highway nach Johannesburg, zum Gebiet Sandton, sowie nach Pretoria. Es bietet außerdem einen Shuttleservice zum Flughafen und anderen Zielen, ein Reservierungsbüro für Ausflüge in die Stadt und aufs Land sowie Wellness und Schönheitsbehandlungen an.

TAG 8 – 12: BAZARUTO LODGE, Bazaruto Archipelago

Nach einem frühen Start werden die Gäste zum Flughafen gebracht. Von hier aus fliegen sie via Vilanculos zum Bazaruto Island, wo sie 5 Nächte in der Bazaruto Lodge verbringen werden.

Die Lodge wurde im Juli 2007 renoviert und ist der ideale Zufluchtsort – ein wahrer afrikanischer Inseltraum. Es gibt 26 reetgedeckte, klimatisierte Chalets inmitten eines tropischen Garten an einem wunderschönen Strand. Helle Farben und eine afrikanische Dekoration verleihen der Lodge die perfekte Atmosphäre einer tropischen Insel. Es gibt einen Swimmingpool, ein Spielzimmer, ein Fernsehzimmer, eine Bibliothek und einen Souvenirshop.

Folgende ausgesuchte Wassersportaktivitäten sind im Preis enthalten:

  • Täglich kostenlose Nutzung von Kanus und Paddelbooten
  • Täglich kostenloser Hin- und Rücktransfer zur Dolphin Bay nach Zeitplan
  • Täglich kostenloses Schnorcheln in den Coral Gardens

Weitere kostenpflichtige Aktivitäten umfassen Tauchen, Schnorcheln, Tiefsee- und normales Angeln, Inselhopping, Picknicke, Ausflüge mit dem Landrover, Boot oder dem einheimischen Dhow.

Gebietsbeschreibung – BAZARUTO ARCHIPELAGO, MOZAMBIQUE

Das Bazaruto-Archipel umfasst die Inseln Bazaruto, Benguerra und Magaruque sowie die kleinere Insel Santa Carolina (früher als Paradise Island bekannt). Das Archipel, welches 2000 zum Nationalpark erklärt wurde, beheimatet eine vielfältige Fauna und Flora, inklusive Wald, Savanne und Feuchtgebiete. Die Pestana Bazaruto Lodge liegt auf der größten Insel des Bazaruto-Archipels, etwa 800 km nördlich von Maputo, der Hauptstadt von Mozambique. Die Insel Bazaruto ist ohne Zweifel ein wunderschönes und unerforschtes Reiseziel, das durch seine wilden Tiere, das türkise Wasser und idyllische Strände charakterisiert wird. Die Insel Bazaruto ist 35 km lang und an der breitesten Stelle 7 km breit. Sie stellt definitiv ein kleines Stück vom Paradies dar! Ein Teil der Insel wird von riesigen Sanddünen eingenommen, während der Rest der Insel aus Dickicht, Grassland, Büschen und Feuchtgebieten besteht. Die Küste ist mit einem dichten Wald aus Kasuarinen, Kokosnusspalmen und Cashewbäumen bewachsen. Marine Tierarten umfassen Delfine, Seekühe, Buckelwale, Meeresschildkröten und in den Süßwasserseen leben Krokodile. Die beeindruckende Schönheit des Korallenriffs vervollständigt dieses subtropische Ökosystem, welches weiterhin viele selten schöne Tropenfische, kristallklares Wasser und exzellente Möglichkeiten zum Surfen, Fels- und Fliegenfischen bietet. Das Archipel ist verdientermaßen bekannt als die „Perle des Indischen Ozeans„.

TAG 13: SAFARI ENDET

Nach ihrem letzten Morgen am Strand fliegen die Gäste für ihre weiteren Reisearrangements zurück nach Vilanculous.

Exklusive

  • alle Internationale und zusätzliche nationale Flüge Mahn – Johannesburg, Johannesburg – Vilanculous return
  • Visas & Impfungen – Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Botschaft vor Ort
  • ALLE Aktivitäten, Mahlzeiten und Getränke im African Rock Hotel, die nicht angegeben sind
  • ALLE Getränke in der Elephant Valley Lodge
  • Importierte Premiumweine, Champagner, Spirituosen & Liköre, wo Getränke inklusive sind
  • Anstieg der Parkeintrittsgebühren, Steuern, Abgaben, Regierungsbestimmungen und Fluktuationen in Währung und Treibstoffpreisen
  • Bazaruto Marine Park Eintrittsgebühren: US$ 10.00 pro Aufenthalt

Geführte Safari in Simbabwe, Viktoria Fälle & Botswana Flugsafari, Chobe, Okavango Delta & Mosambik Strandaufenthalt, Bazaruto Archipel wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Safari Experten für Botswana & Mosambik.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s