Deutsche Geschichte am Tanganyikasee & Schimpansen Trecking im Mahale

Deutsche Geschichte am Tanganyikasee & Schimpansen Trecking im Mahale wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Individualreiseveranstalter für Tansaniaoff the beaten track„.

Es könnte kaum ein Schiff mit größerem historischen Ballast als die MV Liemba auf dem Tanganyikasee verkehren. Der Dampfer nimmt jeden Mittwoch und Freitag seinen Weg über den Tanganyikasee auf, ein Jahrhundert nachdem er als Kriegsschiff in Deutschland gebaut worden ist. Zu der damaligen Zeit war das Schiff eine Schachfigur im kolonialen Wettlauf um Afrika. Tatsächlich ist es schon versenkt worden und wieder aus den Tiefen auferstanden. Jetzt ist es eine Fähre beladen mit hunderten von Menschen sowie einem Durcheinander von Bündeln und Körben am längsten See Afrikas und verbindet Kigoma in Tansania mit Mpulungu in Sambia. Aber für wie lange? Das Schiff ist marode und verbeult, so dass die Betreiber die deutsche Regierung um Sanierungshilfe gebeten hat. Die Grundlage dieser Bitte ist, dass dies ein Stück deutsche Geschichte ist. Die Liemba, damals noch die Graf Goetzen wurde im Jahr 1913 als Kriegsschiff in Papenburg an der Ems im nördlichen Deutschland gebaut. Der Kaiser selbst hat den Bau befohlen und sie wurde in 500 Kisten verpackt von Hamburg nach Dar es Salaam, Ostküste Afrikas transportiert. Von dort begann die Reise des Schiffes über die Berge zum Tanganyikasee, wo sich Großbritannien, Belgien und Deutschland um ein Stück Afrika stritten. Großbritannien griff mit 2 Kanonenbooten an, die über Südafrika und mit der Kraft von 2.000 Arbeitern durch den Dschungel gebracht wurden. Angesichts des britischen Angriffes verließen die Deutschen den Hafen von Kigoma und die Graf Goetzen wurde versenkt. Dort lag sie seit 10 Jahren bis sie an die Oberfläche gehoben worden wurde. Erstaunlicherweise funktionierten die Motoren noch. Es wurden kleinere Reparaturen vorgenommen und endete dann im britischen Besitz. Das Schiff wurde umgetauft auf Liemba und so bekam sie ihren heutigen Namen. Inzwischen ist die deutsche Regierung sowie die Landesregierung von Niedersachsen, wo das Schiff gebaut worden ist, auf die aktuelle Situation aufmerksam geworden. Bundespräsiden Christian Wulff nennt es eine einzigartige Geschichte, die heute eine unverzichtbare Dienstleistung den  Menschen in Ostafrikas bietet. Allerdings scheinen die Kosten für einen Neubau eines Schiffes geringer zu sein als die Instandsetzung des geschichtsträchtigen Originals, aber es wäre halt nicht ein alter Dampfer vollgestopft mit deutscher Geschichte.

An den Ufern des Tanganyikasee befindet sich noch der Mahale Nationalpark, der auch eine Geschichte mit sich bringt. Jane Goodall hat hier die Schimpansen erforscht. Heute sind die Tiere habituiert und können besucht werden. Eine traumhafte Lodge finden Sie am weißen Sandstrand des Tanganyikasee. Das Greystoke Mahale ist wohl eines der Ziele abseits jeglichen Massentourismus.

http://www.nomad-tanzania.com/west/greystoke-mahale

Sie interessieren sich für eine Safari in dieses traumhaft abgelegene Stück Afrika?

Mailen Sie uns unter nicole@african-dream-tours.de
Deutsche Geschichte am Tanganyikasee & Schimpansen Trecking im Mahale wird Ihnen vorgestellt von African Dream Tours, Ihrem Individualreiseveranstalter für Tansaniaoff the beaten track„.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s